Eingewöhnung der Kinder

Eingewöhnung der Kinder -  Aller Anfang ist schwer – für Kinder und Eltern

 

Eine gut geplante, sanfte und sensible Eingewöhnungsphase ist grundlegend für einen positiven Verlauf in der Kindertagespflege. Meine Eingewöhnung orientiert sich am „Berliner Eingewöhnungsmodell“.

Ihr Kind lernt in der Eingewöhnungszeit sich mit einer neuen Umgebung vertraut zu machen. Dabei wird die Neugier größer als die Angst. Das Fremdeln dauert bis zum ca. 30. Lebensmonat (d.h. ängstliches Verhalten gegenüber unbekannten Personen) und in dem Fall bin ich als Tagesmutter auch erst einmal eine unbekannte Person, an die sich das Kind gewöhnen muss.

Daher bleiben die Eltern, oder eine andere Bezugsperson, in der Anfangsphase der Eingewöhnung noch dabei, bis es den Bezug zu mir als Tagesmutter gefunden hat und wenn ihr Sprössling von alleine auf die anderen Kinder zugeht. So können Sie als Eltern nach und nach ihr Kind loslassen. Hierbei spielt die individuelle Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes eine große Rolle und bestimmt somit auch die Dauer der Eingewöhnung.

Für die Eingewöhnung plane ich eine Zeit von etwa zwei Wochen ein. Individuell, nach den Bedürfnissen der Kinder und in Absprache mit den Eltern, entscheiden wir letztlich über die Dauer der Eingewöhnungszeit.

 

Kürzere Eingewöhnung:

Das Kind nimmt wenig Kontakt zum Elternteil auf > Dauer ca. 6 Tage.


Längere Eingewöhnung:

Das Kind sucht häufig Blick- und Körperkontakt zum Elternteil.

Bei schwieriger Trennung > Dauer: 2 –3 Wochen

Dann erfolgt erst später ein neuer Trennungsversuch.

 

Die Eingewöhnung nach dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“ unterteilt sich in vier Phasen:


1. Phase - Grundphase 3 Tage

  • Elternteil + Kind = 1 Std. Gruppenraum

  • Eltern: eher passiv

  • Tagespflegeperson: abwartend, beobachtend

  • Kein Trennungsversuch!


2. Phase - Trennungsversuch 4. –5. Tag

  • Elternteil verabschiedet sich und verlässt den Raum

  • Elternteil bleibt in der Nähe

  • Trennungsdauer max. 30 Minuten


3. Phase - Stabilisierungsphase ab 4. Tag

  • Tagespflegeperson übernimmt zunehmend die Betreuung

  • Trennungsversuche verlängern

  • Elternteil bleibt in der Nähe


4. Phase - Schlussphase

  • Elternteil verlässt die Tagespflegestelle

  • Elternteil bleibt aber jederzeit erreichbar

 

Die Eingewöhnung ist erfolgreich, wenn sich das Kind von mir als Tagespflegeperson trösten lässt.